22
Jun

Auch dieses Jahr hat Rand Fishkin von SEOmoz mit der Unterstützung von 70 bekannten SEOs die wichtigsten Rankingkriterien ermittelt. Eine deutsche Übersetzung davon liefert SEO-Book.de.

Einen kurzen Überblick möchten wir gerne hier geben.

Gewichtung der Algorithmus-Komponenten:

  • 25 % Autorität der Domain
  • 22 % Link Popularität
  • 20 % Linktext der externen Links
  • 15 % Keyword Verwendung auf der Seite
  • 7 % Traffic und Click-Through-Rate Daten

SEO-relevante Verwendung des Kewords:

  1. Irgendwo im Title-Tag
  2. An erster Stelle im Title-Tag
  3. In der Domain
  4. In H1-Überschrift
  5. An erster Stelle in der H1-Überschrift
  6. In anderen Überschriften (H2-H6)
  7. In der URL als Ordner
  8. Im Namen der Datei (z.B. keyword.html)
  9. In einer Subdomain
  10. Als Suchparameter (z.B. /suche.php?keyword)
  11. Im Meta-Tag Description
  12. Als Erweiterung des Dateinamens (z.B. seite.keyword) ???
  13. Im Keyword Meta-Tag

Zusätzliche Faktoren:

  1. Einzigartiger, relevanter Inhalt auf der Webseite
  2. Aktualität der Seite
  3. Verwendung von Links auf andere interne Seiten
  4. Häufigkeit der Updates der Seite
  5. Verwendung von statischen URLs statt Parameter
  6. HTML-Validität des Codes
  7. Verhältnis Code zu Inhalt
  8. Externe, ausgehende Links auf der Seite
  9. Existenz des Meta-Tag “Description”
  10. Flash und andere Plugin-Inhalte
  11. Verwendung von Google AdSense
  12. Werbung auf der Seite

Große Überraschungen ergeben sich aus diesen Listen nicht, es wird bestätigt, was die Meisten bereits regelmäßig predigen. Vor allem der Inhalt zählt, wenn es darum geht, hoch bewertet zu werden. Denn Google möchte seine Nutzer auf gute und interessante Seiten senden, daher bringt alle Optimierung auf Dauer wenig, wenn die Inhalte schlecht sind.

Kategorie : seo